Valentinstagsgeschenke

 Am 14. Februar ist Valentinstag

 … das Fest der Verliebten. Jeder zweite Deutsche beschenkt seinen Partner dieses Jahr am Valentinstag. Auch Freunde werden heutzutage am Valentinstag bedacht und mit lieben Gesten überrascht!

Dabei gibt  jeder fünfte für sein Geschenk mehr als 50 Euro aus.

Es ist also nicht mehr der klassische Blumengruß, sondern entwickelt sich in Richtung Pralinen, Bücher, Parfum, Schmuck und sonstige Aufmerksamkeiten. Es darf somit gerne auch etwas mehr sein!  Lassen Sie sich in unsrem Shop inspirieren!

Aber warum feiern wir den Valentinstag?

Eine Legende besagt, dass im dritten Jahrhundert Bischof Valentin von Terni in Italien gelebt hat. Er traute Verliebte, die nach dem kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben mussten (z.B. Soldaten). Diese Zeremonie war begehrt und sprach sich schnell herum, da alle geschlossenen Ehen unter einem guten Stern standen und Bestand hatten.

Nach der Überlieferung heilte er auch ein blindes Mädchen.

Man geht davon aus, dass Bischof Valentin wegen seines christlichen Glaubens und der nicht geduldeten Eheschließungen auf Befehl des Kaisers Claudius II. am 14.Februar 269 in Rom enthauptet und somit zum Märtyrer wurde.

Seit dieser Zeit ist es also Tradition, dass sich die Menschen einander am Valentinstag beschenken.

In Japan beschenken Frauen ihre Ehemänner, männliche Kollegen und Chefs mit Schokolade. Dafür dürfen sie dann einen Monat später, am 14.März, weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten. Der 14. März heißt in Japan White Day-  daher die weiße Schokolade.

In Finnland wird der 14. Februar als Freundschaftstag gefeiert, an dem man – meist anonym – denen die man sympathisch findet, Karten schickt oder kleine Geschenke übermittelt.

In den USA ist es üblich, Valentinskarten zu verschicken. Je mehr Karten ein Mensch erhält, desto beliebter ist er.

Obwohl der Valentinstag kein kirchlicher Feiertag ist, lädt das Bistum Erfurt jedes Jahr am Valentinstag Paare, Freunde und Interessierte zu einem Segnungsgottesdienst in den Erfurter Dom ein. Hier sind alle eingeladen, ob Christen oder Nichtchristen, ob Verheiratete oder Unverheiratete.

Unser Tipp zum Valentinstag:

Die Grußkarte selber gestalten:

Rot ist die Farbe der Liebe. Es dominieren somit kräftige Rot- und zarte Rosatöne der Valentinstagskarten. Rote Rosen und Herzen sind die typischen Motive, aber auch andere Blumen oder niedliche Tiermotive - einzeln oder als Paar - sind bezaubernd. Wer es so richtig romantisch liebt, wird auch mit einer leicht kitschigen Karte glücklich sein. 

Lassen Sie Ihr Herz sprechen, ganz persönlich. Wenn Sie gerne dichten, schreiben Sie ein kleines Gedicht - Liebesbekundungen, Wünsche und Träume machen den Inhalt aus. Natürlich werden die Grüße per Hand aufgeschrieben. Wer eine ganz besonders persönliche Note hinzufügen will, gibt getrocknete Blumenblätter hinzu,  wenige Tropfen des eigenen Parfüms oder Rosenduft auf das Papier.

Viele passende Geschenke zur Karte finden Sie in unserem Shop.

Wir wünschen einen romantischen Valentinstag!

Unsere Geschenkideen

Hochwertige handgefertigte Produkte